Verarbeitungshinweise

Verarbeitungshinweise

 

 

Hinweise zur Verarbeitung

Vorwort

Textilfolien - Grundsätzliches für alle Neueinsteiger ;-)
Textilfolien - Flexfolie Standard
Textilfolien - Flexfolie metallic: silber/gold
Textilfolien - Flexfolie metallic: SISER P.S.Electric
Textilfolien - Flexfolie Embossing Effect 
Textilfolien - Flexfolie NEON
Textilfolien - Flexfolie TURBO 
Textilfolien - Flexfolie Effect (von Stahls)
Textilfolien - Flexfolie Pearl Glitter (von Stahls)
Textilfolien - Flexfolie Image Glitter (von Poli-Tape)
Textilfolien - Flexfolie Schiller Flexfolie
Textilfolien - Reflektor Folie Flex Professional High (Poli-Tape)
Textilfolien - Reflektor Folie Flex Standard (Stahls)
Textilfolien - Flexfolie Extra z.B. für Nylon (Siser)
Textilfolien - Reflektor Folie NYLON Flex (Poli-Tape)
Textilfolien - 3D Techno (Siser)
Textilfolien - Bedruckbar (Poli-Tape)
Textilfolien - Flockfolie Stripflock (Siser)
Textilfolien - Flexfolie Nachtleuchtend (glow in the dark)
Textilfolien - Flexfolie Mirror
Textilfolien - Flexfolie Carbon
Textilfolien - Veredelungsfolie Magic Effect

Vinylfolien - Grundsätzliches für alle Neueinsteiger ;-)
Vinylfolien - Vinylfolie 631 (Oracal)
Vinylfolien - Vinylfolie 751c (Oracal)
Vinylfolien - Vinylfolie Glitzer Gemstone (Ritrama)
Vinylfolien - Vinylfolie Reflektierend (Oralite 5500)
Vinylfolien - Vinylfolie Nachtleuchtend (High Professional Nightlight)
Vinylfolien - Vinylfolie Schiller (Oracal)

Spezialfolien - Glasdekorfolie Frosted Glass und Etched Glass (Oracal)
Spezialfolien - Glasdekorfolie Milchglasfolie
Spezialfolien - Adhäsionsfolie

Papeterie - SnapPap vegan leather


Vorwort

Jede unserer Folien hat viele Tests durchlaufen (auch durch unabhängige Tester), und wurde von uns penibel auf ihre Eigenschaften geprüft und ausgewertet.
Wir legen dabei Wert auf qualitativ hochwertige Folien - diese werden beim Test geschnitten, entgittert, gepresst und in mehreren Waschgängen überprüft.
Erst danach, wenn wir von einer Folie 100% überzeugt sind, nehmen wir diese in unseren Shop auf.

Nachfolgend aufgeführte Empfehlungen sind zusammengefasste Erfahrungswerte und sollen Dir zur Hilfestellung dienen, ZUSÄTZLICH zu den Herstellerangaben auf unseren Produktseiten im Shop.

Die Kreativmanufaktur empfiehlt außerdem grundsätzlich im Vorfeld der Verarbeitung, Testschnitte zu machen und eine Anwendungsprüfung an Originalmaterialien durchzuführen. 


Textilfolien - Grundsätzliches für alle Neueinsteiger ;-)

Schritt 1: Schneiden

  • Die Informationen zur Vorbereitung des Schneidevorgangs kannst du den jeweiligen Folienbeschreibungen im Shop entnehmen.
  • Lade die Folie mit der glänzenden Seite nach unten in das Gerät. Die Verwendung der Schneidematte ist möglich, jedoch nicht zwingend erforderlich.
  • WICHTIG: Schneide Dein Motiv immer spiegelverkehrt aus der Folie aus!!!

Schritt 2: Entgittern:

  • Entferne nach dem Schneiden die Folie aus dem Plotter und entgittere alle nicht benötigten Folien-Elemente von dem Folienbogen.

Schritt 3: Aufbügeln / Pressen:

Wenn Du eine Textil-Presse Dein Eigen nennen kannst, so gehen wir davon aus Du bist kein Einsteiger mehr ;-)

All unsere Folien können mit dem Bügeleisen aufgebügelt werden:

  • Verwende einen stabilen, glatten Untergrund zum Aufbügeln.
    Die Verarbeitung auf einem Bügelbrett ist nicht zu empfehlen, da beim Aufbügelvorgang die Folie stark angedrückt werden muss.
  • Verwende für den Stoff geeignete Temperatureinstellungen (Herstellerempfehlungen, siehe Herstellerangaben im Shop und nachfolgende Erfahrungswerte)
  • Das gewünschte zu bedruckende Textil muss glatt und trocken sein, ggfs. vorbügeln.
  • Schalte den Dampf des Bügeleisens aus.
  • Positioniere das Motiv nun seitenrichtig auf dem Textil und decke es mit Backpapier ab.
  • Presse mit dem Bügeleisen auf das Backpapier, beachte dabei die unten stehende jeweilige Vorgehensweise bei den einzeln aufgeführten Folien.

Weitere Informationen zur Plotten selbst, findest Du in unseren Tutorials


Textilfolien - Flexfolie Standard

Poliflex_Standardfarben_

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“
    Silhouette Studio: Einstellung "Thermotransferfolie glatt"
    SCAN N CUT: Standard Messer: 1, Druck -1, Geschwindigkeit 1

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 155 – 165 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 13 – 15 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: Warm abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 10 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 60 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner

Textilfolien - Flexfolie metallic: silber/gold

Poliflex_Metallic

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“ oder "3"
    Silhouette Studio: Einstellung „Geflocktes Wärmetransportmaterial“
    SCAN N CUT: Standard Messer: 2, Druck 1, Geschwindigkeit 2

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 155 – 165 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 20 – 30 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: Warm abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 5 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 60 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner

Textilfolien - Flexfolie metallic: SISER P.S.Electric 

Flexfolie metallic P.S. Electric SISER

Flexfolie Siser P.S. Electric

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“
    Silhouette Studio: Einstellung "Thermotransferfolie glatt"
    SCAN N CUT: Standard Messer: 1, Druck -1, Geschwindigkeit 2

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 145 – 160 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 13 – 15 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: Warm abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 5 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 30 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner, keine chemische Reinigung

Textilfolien - Flexfolie Embossing Effect  

Flexfolie Embossing Effect

Flexfolie Embossing Effect

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2 -3"
    Silhouette Studio: Einstellung (Thermotransfer glatt)  - Geschwindigkeit 6, Dicke 11
  • die Folie lässt sich sehr leicht entgittern
  • Haptik: sehr weich - anschmiegend - trägt nicht auf - wirkt sehr edel
  • geeignet für alle Baumwoll, - Polyesterbaumgemische ( Jersey, leichte Baumwolle, Sweat... ) auch für dickere Stoffe sehr gut geeignet. z.B. Canvas, Dekostoffe
     

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 160 – 165 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 15 - 17  Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab. 
    WICHTIG: WARM abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und presst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 5 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv 5 Sekunden von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 40 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner, keine chemische Reinigung

Textilfolien - Flexfolie NEON 

Poliflex_Neon_

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“
    Silhouette Studio: Einstellung "Thermotransferfolie glatt"
    SCAN N CUT: Standard Messer: 1, Druck -1, Geschwindigkeit 1

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 150 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 13 – 15 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: Warm abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 3-5 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach
     
  • Achtung!
    Neonflexfolien sind hinterlegt mit weißem Heißschmelzkleber.
    Dieser kann bei falscher Anwendung - z.B. zu hohe Temperatur und/oder zu hoher Druck - zwischen Textil und Flexschicht austreten!

Waschen

  •  
  • Waschen: bis 30 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner, keine chemische Reinigung

Textilfolien - Flexfolie TURBO 

Flexfolie Poli-Flex TURBO - ! Einführungspreis !

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers: Messer: „2"
  • Druck zwischen 8-12
  • Geschwindigkeit: ab 6 - je filigraner das Motiv, je geringer die Geschwindigkeit

Aufpressen

  • Für Baumwolle / Baumwoll-Polyester Mischgewebe:

Druck: mittel (2,5 - 3,0 bar) 
Temperatur/Zeit: 130 °C bei 5 sek, alternativ 150 °C bei 4 sek, alternativ 160 °C bei 3 sek.

  • Für impgranierte Textilien / Nylon

Druck: niedrig (2,0 bar)
Temperatur/Zeit: 150 °C,  5 sek vorpressen, 5 sek. pressen, nach Abziehen 10 sek nachpressen mit Silikonpapier

  • Den Polyesterträger warm abziehen, außer by Neonfarben (hier lauwarm).
  • POLI-FLEX® TURBO kann auch übereinander verpresst werden, mit Ausnahme über die Farben Gold, Silber und Neon-Farben.

Waschen

  • Waschbeständigkeit: 60° C , Textil vor der Wäsche auf links wenden.
  • Trockner geeignet (marktübliche Trockner bis max. 100°C), chemisch reinigungsbeständig.

Textilfolien - Flexfolie Effect (von Stahls) 

Flex Effektfolie von Stahls

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“ oder "3"
  • Druck: 18 -20 Geschwindikeit 5
  •  

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 150 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 10 – 15 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: KALT ABZIEHEN
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 5 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 40 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner, keine chemische Reinigung

Textilfolien - Flexfolie Pearl Glitter (von Stahls) 


Flexfolie Pearl Glitter von Stahls - neue Farben !  Flexfolie Pearl Glitter von Stahls - floureszierend

 

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“ oder "3"
    Silhouette Studio: Einstellung „Geflocktes Wärmetransportmaterial“
    SCAN N CUT: Standard Messer: 2, Druck 1, Geschwindigkeit 2
  • die Folie lässt sich leicht leicht entgittern.
  • Haptik: etwas dicker, aber sehr weich und anschmiegend - grandiose Glitzerhighligts
  • Die Folien sind leicht dehnbar und können sehr gut auf allen Textilstoffen (Jersey, Sweat, reine Baumwolle, Canvas, Dekostoffe) gepresst werden.
  • die Folie eignet sich nur bedingt für mehrfarbiges Plotten. Die Tests haben gezeigt, dass die Folie sich gut mit Flexfolie verbindet. Wir empfehlen jedoch, auf die Folie selbst keine weiteren Flexfolien mehr zu plotten!

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 150 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 10 – 15 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: WARM abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 5 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 40 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner, keine chemische Reinigung

Textilfolien - Flexfolie Image Glitter (von Poli-Tape) 

 

Flexfolie Glitter von Poli-Tape

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“ oder "3"
    SCAN N CUT: Standard Messer: "2" oder "3", Druck 1, Geschwindigkeit 2

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 160 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 20 – 30 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: Warm abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 5 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 60 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner

Textilfolien - Schiller Flexfolie 

Schiller Flexfolie für Textil, Einführungspreis!!

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“ oder "3"
    Geschwindigkeit: 7    Dicke: 8

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 160 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 10 - 12  Sekunden unter starkem Druck über die mit Backpapier bedeckte Folie pressen.
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: kalt abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 3-5  Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 30 Grad waschen ( bitte erst nach 24 Stunden nach dem Plotten ), Empfehlung: links waschen,  kein Weichspüler/ kein Trocknen

Textilfolien - Reflektor Folie Flex Professional High (Poli-Tape) 

reflective_flex_professional
Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „3“
    Silhouette Studio: Einstellung "Thermotransferfolie glatt" / Gewschwindigkeit 4 / Dicke 20

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 155 - 165 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 2 Sekunden vorpressen
  • Ca. 17– 20 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: Warm abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 10 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 60 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner

Textilfolien - Reflektor Folie Flex Standard (Stahls) 

Reflective

Schneideeinstellungen

  • ! Wichtig !
    Diese Folie ist mit einer Schutzfolie überzogen. Diese vor dem Verarbeiten entfernen !
     
  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: "2" ider „3“
    Silhouette Studio: "Thermotransferfolie glatt" / Geschwindigkeit 4/ Dicke 20.
    (nach dem neuen Update kann bei den Schneideeinstellungen im Silhouette bereits (Reflektierende Folie) eingestellt werden.)

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 145 - 150 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 2 - 2,5 bar)
  • Ca. 10–15 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
  • evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: Heiß-Warm abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 3 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 40 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner, keine chemische Reinigung!

Textilfolien - Flexfolie Extra z.B. für Nylon (Siser)

Extra Flexfolie für Nylon, Leder, usw.

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“ oder "3"
    Silhouette Studio: Einstellung "Thermotransferfolie glatt" / Geschwindingkeit 6 / Dicke 6 (oder Dicke 4 mit Doppelschnitt)

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 130-145 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 2-2,5 bar)
  • Ca. 2 Sekunden vorpressen
  • Ca. 14 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: LAUWARM abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 3 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach
     
  • ! Wichtig !
    Nylonflex ist für schwierige Untergründe wunderbar geeignet - hier ist es ganz wichtig, sich langsam an die Temperatur und Pressdauer je nach Untergrundmaterial heranzutasten.
    Hier gilt die unbedingte Regel: weniger ist oft mehr. Merkst du, dass sich der Träger noch nicht gut entfernen lässt, nochmal ein bisschen nachpressen.

Waschen

  • Waschen: bis 40 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner, keine chemische Reinigung

Textilfolien - Reflektor Folie NYLON Flex (Poli-Tape) 

PF_4882_II

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“ oder "3"
    Silhouette Studio: Einstellung "Thermotransferfolie glatt" / Geschwindingkeit 4 / Dicke 20
    (nach neuem Update im Silhouette Studio ist die Schnitteinstellung Reflektierende Folien schon automatisch eingestellt!)

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 130-145 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 2 Sekunden vorpressen
  • Ca. 17 – 20 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: LAUWARM abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 3 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach
     
  • ! Wichtig !
    Nylonflex ist für schwierige Untergründe wunderbar geeignet - hier ist es ganz wichtig, sich langsam an die Temperatur und Pressdauer je nach Untergrundmaterial heranzutasten.
    Hier gilt die unbedingte Regel: weniger ist oft mehr. Merkst du, dass sich der Träger noch nicht gut entfernen lässt, nochmal ein bisschen nachpressen.

Waschen

  • Waschen: bis 40 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner, keine chemische Reinigung

Textilfolien - 3D Techno (Siser)

Flexfolie Siser 3D Techno - Einführungspreis !!

Schneideeinstellungen

  • !! Vor dem Schneiden die Schutzfolie entfernen !!
  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: "3-4"
  • (mit der glatten Seite auf die Matte legen)
    Silhouette Studio: Dicke 30-33 / Geschwindigkeit 3

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 130Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: geringer Druck (3 bar), 8-9 Sekunden
  • Das Trägerpapier hebt sich gleichmäßig und muss lose aufliegen (falls es noch haftet - kurzfristig nachpressen !)

Waschen

  • !! Mindestens 24 Stunden warten bis zum ersten Waschen !!
  • Waschen von links, bis 30 Grad.
    Kein Weichspüler, kein Trockner, keine chemische Reinigung, keine Flüssigwaschmittel.

hen: bis 40 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner, keine chemische Reinigung


Textilfolien - Bedruckbar (Poli-Tape)

Bedrucken

  • Bedrucken mit handelsüblichen Tintenstrahldruckern (POLI-FLEX Bedruckbar -  ist mit allen marktüblichen Inkjet-Printern unter Verwendung von Dye-based- ; Pigment- und Eco-Solvent Tinten (nur bedingt geeignet) zu bedrucken )
  • nur Originaltinten verwenden
  • der Hersteller empfiehlt, die Folie nach dem Druck mindestens 24 Stunden ruhen zu lassen
  • das A-Papier wird auf der matten Seite bedruckt (Rückseite glänzend)
  • das B-Papier ist milchig und durchsichtig.... dieses dient zur Übertragung und Versiegelung der Farben

Schneideeinstellungen

-  Silhouette Thermotransfer (Glatt) Geschwindigkeit: Je nach Motiv 2-6 Dicke: 14 Messer: 3  (geschnitten wird das A-Papier - matte und glänzende Seite )

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 160-165 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: geringer Druck (3,5 bar), 15-20 Sekunden, 8 Sekunden von der Rückseite nachpressen
  • Durch den Thermotransfer verändert sich der ursprünglich matte Druck in ein brillant glänzendes Finish mit hoher Druckauflösung.

Waschen

  • Waschen max. 60 Grad (lt. Hersteller). Unsere Tests haben gezeigt, dass bei Temperaturen ab 40 Grad die Leuchtkraft schneller verschwindet.
    Immer von links waschen !

Zusätzliche wichtige Informationen

  • Mit dieser Folie können wunderbare, ganz individuelle Projekt gearbeitet werden, allerdings empfehlen wir unbedingt ausgiebige Tests, um optimale Ergebnisse zu erreichen.
  • Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass bei den Druckeinstellungen, die Farbintensität auf nicht "optimal" eingestellt werden sollte. Zuviel Farbe kann dazu führen, dass das A-Papier (matt/glänzende) die Tonerfarbe nicht aufnehmen kann und somit nach Waschgängen verlaufen kann.
  • Eine Trocknungszeit nach dem Drucken sollte mindestens 24 Stunden eingehalten werden und auch nach dem Versiegeln mit dem B-Papier (durchsichtig/milchig) sollte nochmal mindestens 24 Stunden gewartet werden, bevor man das Textil in die Waschmaschine gibt.
  • Wird das B-Papier nicht richtig aufgepresst, kann es sein, dass an einzelnen Stellen keine Versiegelung statt findet und nach dem Waschen Farbe verschwimmt oder aus dem Druck heraus tritt!
  • Die Folie ist eine Alternative, für Hobbyplotter, die keinen professionellen Sublimationsdruck/Textildruck erstellen können - von daher sollte kein Vergleich zur Qualität gestellt werden.

 


Textilfolien - Flockfolie Stripflock (Siser)

Siser_Stripflock

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“ oder "3"
    Silhouette Studio: Einstellung "Thermotransferfolie Flock"
    SCAN N CUT Brother: Standard Messer 2, Druck 1, Geschwindigkeit 2

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 155 – 165 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 13 – 15 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: KALT abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 7 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 60 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner, keine chemische Reinigung

Textilfolien - Flexfolie Nachtleuchtend (glow in the dark)

Nachtleuchtende Flexfolie glow in the dark

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“ oder "3" Dicke: 5 - 6  Geschwindigkeit 8
  • Silhouette Studio: Einstellung "Thermotransferfolie Flex"
    SCAN N CUT Brother: Standard Messer 2, Druck 1, Geschwindigkeit 2

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 150 – 155 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 13 – 15 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    kalt oder warm abziehen.
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und presst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 5 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 40 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner, keine chemische Reinigung

Textilfolien - Flexfolie Mirror 

Flexfolie Mirror

Flexfolie Mirror

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „3"
    Silhouette Studio: Einstellung (Thermotransfer flock)  - Geschwindigkeit 3, Dicke 33
  • die Folie lässt sich leicht leicht entgittern, da der Träger kaum rückklebend wirkt, ist jedoch etwas Geschick gefragt :D
  • Haptik: spiegelnd - toller fashioneffekt - starr 
  • geeignet für alle Baumwoll, - Polyesterbaumgemische ( Jersey, leichte Baumwolle, Sweat... ) unsere Tests haben gezeigt, dass die Folie sich am besten für reine Baumwollstoffe und Dekostoffe eignet.
  • die Folie ist nicht dehnbar und kann bei Nichtbeachtung Risse entwickeln.
  • die Folie eignet sich nur bedingt für mehrfarbiges Plotten. Die Tests haben gezeigt, dass die Folie sich gut mit Flexfolie verbindet. Wir empfehlen jedoch, auf die Folie selbst keine weiteren Flexfolien mehr zu plotten!
     

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 155 - 160 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 15 - 17  Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab. 
    WICHTIG: eher KALT abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und presst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 5 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv 5 Sekunden von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Waschen: bis 30 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner, keine chemische Reinigung ( am besten Handwäsche )

 

Vinylfolien - Grundsätzliches für alle Neueinsteiger ;-)

 

Vinylfolie (Klebefolie) wird nicht auf Textil aufgebracht, sondern auf Gegenstände wie Autos, Tassen, Wände, Fenster.
Vinylfolien sind, im Gegensatz zu Textilfolien, selbstklebend d.h. sie kleben auf fast allen Materialen selbständig. Sobald man die Papierschicht auf der Rückseite abzieht, kann die Folie geklebt werden.

Schritt 1: Schneiden

  • Die Informationen zur Vorbereitung des Schneidevorgangs kannst du den jeweiligen Folienbeschreibungen im Shop entnehmen.
  • Vinylfolie wird grundsätzlich NICHT gespiegelt.

Schritt 2: Aufbringen:

 

  • Das Wichtigste vorab zum Anbringen von Vinyl ist das Säubern des Wunschgegenstandes! Ansonsten löst sich die Folie früher oder später wieder ab.
    TIP: ( am besten mit 100% Alkohol – Spiritus oder Isopropanol aus der Apotheke).
  • Vinylfolie wird in der Regel mit einer speziellen zusätzlich erforderlichen Übertragungsfolie an den gewünschten Gegenstand angebracht.
    Versuche dabei möglichst, die Folien fettfrei an den Wunschgegenstand anzubringen. TIP: ( Hände desinfinzieren)
  • Wichtig: Nach Anbringen des Vinyls bitte den zu beplottenden Gegenstand 72 Stunden trocknen/ ruhen lassen.

Weitere Informationen zur Plotten selbst, findest Du in unseren Tutorials

 

  • Waschen: bis 60 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner

Textilfolien - Flexfolie Carbon  

Flexfolie Carbon

Flexfolie Carbon !!Einführungspreis!!

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2“
    Silhouette Studio: Einstellung "Thermotransferfolie glatt"
    SCAN N CUT: Standard Messer: 1, Druck -1, Geschwindigkeit 2

Aufpressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 145 – 160 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: ( 3,5 bar)
  • Ca. 13 – 15 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: Warm abziehen
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 5 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht am Textil haften, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Empfehlung:  Waschen bis 40 Grad, kein Weichspüler, kein Trockner, keine chemische Reinigung
  • Waschen: bis 60 Grad, Empfehlung: kein Weichspüler/ kein Trockner

Textilfolien - Veredelungsfolie Magic Effect  

Veredelungsfolie Magic Effect 

Hauptfoto

 

Vorbereitung

Die Magic Effect Veredelungsfolie wird nicht mit dem Plotter geschnitten. Sie wird auf ein zuvor geplottetes Motiv aufgepresst und hält auch nur auf dem Motiv selbst. Unser Tests haben gezeigt, dass die Veredelungsfolien am allerbesten auf schwarzen Flexfolien ( optimale Ergebnisse mit der Turboflex schwarz ) erzielt werden können. Bevor die Veredelungsfolie aufgebracht wird, empfehlen wir, den aufgebrachten Plott gut runter zu kühlen.... 

Das Aufbringen 

Die Veredelungsfolie wird mit der schönen Seite nach oben auf den Plott gelegt und dann mit viel Druck aufgepresst.
Die Tests haben gezeigt, dass mit der Presse gleichmäßigere Ergebnisse erzielt werden können, als mit dem Bügeleisen. Wie die Bilder aber zeigen, können auch mit dem Bügeleisen tolle Effekte erzielt werden.

Die Folien sollten sehr kalt abgezogen werden, je nach Wunsch der metallisierten Farbintensität werden die Folien abgekühlt.... 
Wird die Veredelungsfolie vorher zerknüllt, entstehen geniale Vintage-Effekte.
Es kann über die Veredelungsfolie erneut mit Flexfolien geplottet werden.
( Die Folie wurde auch auf Tapete, Kork, Papier, Snap Pap und Holz getestet und erzielte wunderschöne Effekte - vielleicht auch etwas für Dich? :D )

Pressen

  • Bügeleisen: ( Ca. 160 – 190 Grad – WICHTIG – kein Dampf)
  • Transferpresse: sehr hoher Druck
  • Ca. 15 – 20 Sekunden unter starkem Druck mehrmals über die mit Backpapier bedeckte Folie
    evtl. wiederholen.
  • Entferne nun das Backpapier und ziehe die klare Trägerfolie langsam vom Textil ab.
    WICHTIG: NUR KALT ABZIEHEN
  • Anschließend legst du das Backpapier wieder auf und bügelst die Folie erneut unter starkem Druck für ca. 5 Sek. fest.
  • Entferne das Backpapier.
  • Sollte die Folie noch nicht den gewünschten Effekt erzielt haben, wiederhole den Vorgang.
  • Wende das Textil auf Links und bügle das Motiv von innen zur Fixierung nach

Waschen

  • Empfehlung:  Waschen bis 40 Grad, kein Weichspüler, kein Trockner, keine chemische Reinigung

Vinylfolien - Vinylfolie 631 (Oracal)

Farbkarte_Oracal631

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „1“ oder "2"
    Silhouette Studio: Einstellung "Vinyl"
    SCAN N CUT Brother: Standard Messer 1, Druck 1, Geschwindigkeit 5

Aufbringen

  • Beachte die grundsätzlichen Hinweise zur Verarbeitung von Vinylfolie.
  • Zum Aufbringen auf den Gegenstand (oder auch zum Lagern) unbedingt unsere Vinyl Übertragungsfolie verwenden
     
  • Beachte die Hinweise zur Haltbarkeit der Folie auf der jeweiligen Produktseite im Shop.
    ! Wichtig !
    Oracal 631 ist auf Dauer nicht spülmaschinenfest.

Vinylfolien - Vinylfolie 751c (Oracal)

Oracal_751C_I

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „1“ oder "2"
    Silhouette Studio: Einstellung "Vinyl"
    SCAN N CUT Brother: Standard Messer 1, Druck 1, Geschwindigkeit 5

Aufbringen

  • Beachte die grundsätzlichen Hinweise zur Verarbeitung von Vinylfolie.
  • Zum Aufbringen auf den Gegenstand (oder auch zum Lagern) unbedingt unsere Vinyl Übertragungsfolie verwenden
  • Nach dem Aufbringen, den Gegenstand mindestens 24 Stunden ruhen lassen - Achtung!!! - nicht im Ofen einbrennen - es können sich giftige Dämpfe entwickeln!!!
     
  • Beachte die Hinweise zur Haltbarkeit der Folie auf der jeweiligen Produktseite im Shop.
     

Vinylfolien - Vinylfolie Glitzer Gemstone (Ritrama)

Ritrama_Gemstone_Alle_I

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „3"
    Silhouette Studio: Geschwindigkeit 2, Druck / Dicke: 9
     

Aufbringen

  • Beachte die grundsätzlichen Hinweise zur Verarbeitung von Vinylfolie.
  • Zum Aufbringen auf den Gegenstand (oder auch zum Lagern) unbedingt unsere Vinyl Übertragungsfolie verwenden
     
  • Beachte die Hinweise zur Haltbarkeit der Folie auf der jeweiligen Produktseite im Shop.

Vinylfolien - Vinylfolie Reflektierend (Oralite 5500)

Oralilte_5500_1

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „3"
    Silhouette Studio: Geschwindigkeit 3, Druck / Dicke: 33

Aufbringen

  • Beachte die grundsätzlichen Hinweise zur Verarbeitung von Vinylfolie.
  • Zum Aufbringen auf den Gegenstand (oder auch zum Lagern) unbedingt unsere Vinyl Übertragungsfolie verwenden
     
  • Beachte die Hinweise zur Haltbarkeit der Folie auf der jeweiligen Produktseite im Shop.

Vinylfolien - Vinylfolie Nachtleuchtend (High Professional Nightlight)

Rollen

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „3"
    Silhouette Studio: Geschwindigkeit 3, Druck / Dicke: 33

Aufbringen

  • Beachte die grundsätzlichen Hinweise zur Verarbeitung von Vinylfolie.
  • Zum Aufbringen auf den Gegenstand (oder auch zum Lagern) unbedingt unsere Vinyl Übertragungsfolie verwenden
     
  • Beachte die Hinweise zur Haltbarkeit der Folie auf der jeweiligen Produktseite im Shop.

 

Vinylfolien - Vinylfolie Schiller (Oracal)

Oracal_970_Schillerfolie_I

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2"
    Silhouette Studio: Geschwindigkeit 5, Druck / Dicke: 16
  • Für die Verarbeitung filigraner Motive empfehlen wir "Reverse Weeding"
     

Aufbringen

  • Beachte die grundsätzlichen Hinweise zur Verarbeitung von Vinylfolie.
  • Zum Aufbringen auf den Gegenstand (oder auch zum Lagern) unbedingt unsere Vinyl Übertragungsfolie verwenden
     
  • Beachte die Hinweise zur Haltbarkeit der Folie auf der jeweiligen Produktseite im Shop.

Spezialfolien - Glasdekorfolie Frosted Glass und Etched Glass (Oracal)

12194685_10205214210691412_5255240323614330263_o Glasdekorfolie Etched Glass von Oracal

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers:
    Messer: „2" - "3"
    Silhouette Studio: Geschwindigkeit 5, Druck / Dicke: 9

Aufbringen

  • Die Glasdekorfolie wird grundsätzlich so verarbeitet wie Vinylfolie
  • Zum Aufbringen auf den Gegenstand (oder auch zum Lagern) unbedingt unsere Vinyl Übertragungsfolie verwenden
  • Beachte die Hinweise zur Haltbarkeit der Folie auf der jeweiligen Produktseite im Shop.

Spezialfolien - Glasdekorfolie Milchglasfolie

Milchglasfolie !!Einführungspreis!!

 

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers
    Messer: 2
    Silhouette Studio: Geschwindigkeit 4, Druck/Dicke: 12

Aufbringen

  • Klebekraft der Folie: sehr stark haftend
  • für filigrane Motive sehr gut geeignet
  • Zum übertragen der Folie benötigt man Übertragunsfolie: ( die blaue Übertragungsfolie eignet sich auch zur Nassverklebung )
  • wir empfehlen Nassverklebung - Blasenbildung kann so sehr gut vermieden werden.


Wie die Milchglasfolie im Nassklebeverfahren verarbeitet wird steht im zugehörigen Tutorial.


Spezialfolien - Adhäsionsfolie

Hauptfoto_Adhaesionsfolie.jpg

Verarbeitung

  • Die Verwendung der Adhäsionsfolie ist im zugehörigen Tutorial beschrieben.

Schneideeinstellungen

  • je nach Gebrauch und Alter des Messers: 
    Messer: „1-2"
  • Silhouette Studio: Geschwindigkeit 3, Druck / Dicke: 10

weitere Tips

  • Es sollte beim Übertragen des Vinyls sehr genau gearbeitet werden, da ein erneutes Entfernen kaum mehr möglich ist.
  • Je mehr Schichten von Vinyl auf die Adhäsionsfolie aufgebracht werden, desto größer empfiehlt sich das Offset (Überstand) der Adhäsionsfolie. (zwischen 0,5 - 2,5 cm)
  • Die Haftung von Adhäsionsfolien hängt in erster Linie von der zu behaftenden Oberfläche ab. Die Tests auf Glas, verschiedenen Kunststoffen, Plexiglas, Hochglanzmöbel, glatten Fliesen, verschiedene Metalle wurden in Tests mit Bravour bestanden. Wichtig ist zunäcsht eine einwandfrei gesäuberte Oberfläche - Staub und Schmutzpartikel können die Adhäsionskraft immens beeinträchtigen.
  • Um die Adhäsionsfolie mit der gewünschten Oberfläche gut zu verbinden, kann man auch mit Hilfe eines Wasserfilms und Rakeldruck die Luft zwischen Folie und Glas eliminieren.(Nassverklebung)
    Haben sich Blasen zwischen Adhäsionsfolie und Vinylfolie gebildet, können diese mit einem kleine Skalpell oder Nadel entfernt werden. ( erst in die Blase stechen, anschließend ausrakeln )
  • Die Übertragungsfolie (Folie zum Übertragen von Vinyl auf die Adhäsionsfolie) sollte eine sehr leichte Klebekraft besitzen oder eine schon öfters in Gebrauch gewesene Übertragungsfolie nutzen.
  • Die Adhäsionsfolie ist NICHT dafür gedacht, mit handelsüblichen Tintenstahl- oder Laserdruckern bedruckt zu werden (da nicht wasserfest, nicht UV fest).

 


Papeterie - SnapPap vegan leather

SnapPap_II

Allgemeines

  • SnapPap ist ein einzigartiges Papier in Lederoptik. Es ist waschbar und zu 100% vegan!
    Durch seine einzigartige Beschaffenheit ist SnapPap vielseitig einsetzbar! Es lässt sich vernähen, plotten, (be)kleben, mit Transferfolie bedrucken, bemalen, prägen, mit Flex- und Flockfolien bepressen und (ein)färben! Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Verarbeitung: Variante 1: (Ver)Nähen

  • Wenn Du SnapPap vernähst, empfehlen wir es vorher zu waschen weil das Material dadurch weicher wird und sich besser verarbeiten lässt. Durch das Waschen und/ oder zerknautschen erhält es auch seine charakteristische Lederoptik. SnapPap geht beim Waschen minimal ein.
    Du kannst SnapPap mit der normalen Nähmaschine und der Overlock vernähen. Bei der Overlock allerdings nur ohne schneiden, da die Klinge stumpf wird. Bei mehreren Lagen SnapPap empfehlen wir eine etwas dickere Nadel. Kantenversäubern braucht man nicht, weil sich das Material super fein und einfach mit dem Rollschneider schneiden lässt ohne dass Fransen über stehen. Es lässt sich super in Kombination mit Jeans und allen anderen Stoffen verarbeiten. Andere Stoffe sollten vor dem Vernähen auch gewaschen werden, weil sie unter Umständen unterschiedlich einlaufen.

Verarbeitung: Variante 2: Plotten

  • Beim Plotten, Basteln oder Bekleben wird das Ergebnis besser, wenn das Material vorher nicht gewaschen wird. Dadurch wird auch der Papiercharakter erhalten.
  • Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir folgende Plottereinstellungen:
    Messer auf 10 einstellen
    Geschwindigkeit auf 1
    Dicke auf 33
    und unbedingt den Doppelschnitt aktivieren

Verarbeitung: Variante 3: (Ein)Färben

  • Du kannst SnapPap mit Stoffmalfarbe oder Textilfarbe bestempeln und bemalen.  (Bitte achte dabei auf die genauen Anweisungen der Farbe, die Du verwendest.)

Verarbeitung: Variante 4: (Be)Drucken

  • SnapPap lässt sich mittels Transferfolie bedrucken.
    Die Transferfolie wird nach dem Bedrucken im Tintenstrahldrucker heiß auf das SnapPap aufgebügelt. Für ein optimales Ergebnis raten wir, das SnapPap vorher zu waschen.

Waschen / Bügeln

  • SnapPap kann in der Waschmaschine bei bis zu 60 Grad gewaschen werden. Wir empfehlen, es bei 40 Grad und mit normalem Waschmittel (Pulver oder flüssig) ohne Weichspüler zu waschen.
    Auch kannst Du bedenkenlos den Wäschetrockner benutzen. Das Material lässt keine Fasern und verträgt auch hohe Temperaturen (knittert dadurch aber deutlich mehr).

    Man kann SnapPap auf hoher Stufe und mit Dampf bügeln. Ganz glatt wird es wieder, wenn Du das feuchte SnapPap mit Dampf bügelst. Dies gilt auch für ungewaschenes SnapPap.

 

- Ende -

wenn Du noch Fragen hast, bitte nimm gerne Kontakt zu uns auf!